Eine Woche lang spielten jeweils 6 ausgewählte Schülerinnen und Schüler des Sophie-Scholl-Gymnasiums, der Auguste-Viktoria-Schule und der Kaiser-Karl-Schule Unternehmer. Alle 18 Jungunternehmer kommen ausschließlich aus der Oberstufe der genannten Schulen und befinden sich somit in der letzten Phase ihrer schulischen Ausbildung.…Mehr

LEISTUNGEN

Als Mitglied im UVUW  profitieren Sie von unseren exklusiven Service-Leistungen: Wir beraten Sie in arbeitsrechtlichen Fragen, vertreten Ihre Interessen gegenüber der Politik, erstellen sogar Vertragstexte für Sie. Zudem halten wir Sie in regionalen Angelegenheiten auf dem Laufenden und bieten Ihnen Gelegenheiten zum Networking. Kurzum: Wir kämpfen für Sie. Mehr

MITGLIED WERDEN

Sichern Sie sich die Unterstützung des UVUW für Ihr Unternehmen. Ohne weitere Kosten stehen Ihnen jederzeit alle unsere Dienstleistungen zur Verfügung. Sie zahlen nur Ihren Mitgliedsbeitrag – quasi eine Support-Flatrate. Und die Höhe des Beitrages richtet sich nach der Lohnsumme Ihres Unternehmens. Mehr

DESHALB UVUW

Wir bündeln in unserer Region die Interessen von 350 Unternehmen unterschiedlichster Branchen und sind als Sprachrohr der hiesigen Wirtschaft seit 70 Jahren etabliert. Mit einem koordinierten und geschlossenen Auftreten sorgen wir für investitionsfreundliche Rahmenbedingungen. Viele der Unternehmen in unserem Verband haben weit mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, andere nur eine Handvoll oder weniger. Doch unabhängig von der Größe vertreten wir jedes Mitglied mit demselben Engagement: Wir beraten, vernetzen, informieren und kämpfen für Sie und unseren Standort.

GESCHÄFTSFÜHRUNG

SEBASTIAN KOCH

Geschäftsführer
Syndikusrechtsanwalt und
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht bringt er genau das Wissen mit, das die Mitglieder unseres Verbandes ständig benötigen. Aus seiner langjährigen Tätigkeit kennt er typische Streitpunkte zwischen Arbeitgeber und -nehmer. Und das Beste: Die entsprechenden Lösungen kennt er auch.

Schreiben Sie mir!

KEN BLÖCKER

Geschäftsführer
Dipl.-Pol. Politikwissenschaftler
.

Nach dem Studium der Politologie, Geschichte und Rechtswissenschaften arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Büroleiter für unterschiedliche Bundes- und Landtagsabgeordnete in Berlin und Rendsburg. In diesen Jahren sammelte er zahlreiche wertvolle Kontakte. Als Geschäftsführer des UVUW setzt er seine wertvollen Erfahrungen für die Mitglieder des Verbandes ein.

Schreiben Sie mir!

LEISTUNGEN

RECHTSBERATUNG

Wir beraten und vertreten Sie in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten. Und damit es möglichst gar nicht erst zu Streit kommt, erstellen wir individuelle Dokumente für Sie. Dazu gehören u. a. Arbeitsverträge, Abmahnungen, Kündigungen und Betriebsvereinbarungen. Im Streitfall vertreten wir Sie kostenlos vor allen Arbeitsgerichten.

INFO-SERVICE

Wir informieren Sie laufend über aktuelle Entwicklungen in der Wirtschafts-, Regional-, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik – per Rundschreiben oder im Rahmen von Arbeitskreisen, Personalleiterschulungen, Seminaren oder sonstigen Informationsveranstaltungen.

NETWORKING

Unsere Veranstaltungen sind immer wieder ideale Möglichkeiten, um wertvolle Kontakte zu knüpfen.

PR / INTERESSENVERTRETUNG

Mit unseren guten Kontakten zu Behörden, politischen Entscheidern und Journalisten können wir Ihren Interessen Gehör verschaffen. Wir sind der einzige branchenübergreifende Arbeitgeberverband der Region und das Sprachrohr der regionalen Wirtschaft.

REGION UNTERELBE-WESTKÜSTE

Verbandsgebiet des UVUW

Zwischen Hamburg und der dänischen Grenze steht unser Verband Unternehmen aller Branchen offen. Das Gebiet mit fast 800.000 Einwohnern erstreckt sich von Norden bis Süden über 250 Kilometer. Rund 350 Unternehmen mit mehr als 36.000 Mitarbeitern sind im UVUW organisiert.

Mitglieder anzeigen

DER VORSTAND DES UVUW

Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden und bis zu 14 weiteren Mitgliedern. Auf die Stadt Norderstedt und jeden der Kreise Steinburg, Pinneberg, Dithmarschen und Nordfriesland sowie ggf. auf außerhalb dieser Kreise gelegene Wirtschaftsgebiete sollen anteilig Mitglieder entfallen.

Lutz Bitomsky
Vorsitzender

Walter Otto Müller GmbH & Co. KG
25524 Itzehoe
www.seo-foto.de

Horst-Dieter Wade
Stv. Vorsitzender

Adolf Nissen Elektrobau GmbH + Co. KG
25832 Tönning
www.nissen.de

Martin Kayenburg
Ehrenvorsitzender

25524 Itzehoe

Joachim Dietz

Holcim (Deutschland) AG
25566 Lägerdorf
www.holcim.de

Peter Douven

Sylt Tourismus-Service GmbH
25980 Westerland/Sylt
www.insel-sylt.de

Michael Hentrich

SALVANA TIERNAHRUNG GmbH
25365 Klein-Offenseth Sparrieshoop
www.salvana.de

Dorothee Martens-Hunfeld

Stiftung Mensch
25704 Meldorf
www.stiftung-mensch.com

Gunnar Löwe

Scheel Altenpflegeheim – A. Scheel GmbH & Co. KG
22848 Norderstedt
www.scheel-aph.de

Dr. Kay Luttmann

Sasol Germany GmbH – Werk Brunsbüttel
25541 Brunsbüttel
www.sasolgermany.de

Winfried Rostock

Peter Kölln GmbH & Co. KGaA
25336 Elmshorn
www.koelln.com

Thorsten Stockfleth

Sparkasse Elmshorn
25335 Elmshorn
www.sparkasse-elmshorn.de

 

Frank Schröder
Schröder Bauzentrum GmbH Heide & Co. KG
25746 Heide
www.schroeder-bauzentrum.de

Stefan Witt

Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG
25421 Pinneberg
www.vb-piel.de

INFO & BERATUNG

Testen Sie einen der Vorteile des UVUW: Sie erhalten drei Ausgaben unserer exklusiven Informationen für Mitglieder.

Bitte schicken Sie mir unverbindlich und kostenlos drei Ausgaben der exklusiven UVUW Informationen für Mitglieder.

Bitte rufen Sie mich an und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Gesprächstermin.

MITGLIED WERDEN

Mitglied können alle im Verbandsgebiet ansässigen Einzelfirmen und Betriebe, Gesellschaften und juristische Personen werden. Für einen Jahresbeitrag von nur 1,2 Promille Ihrer Lohn- und Gehaltssumme sichern Sie sich alle Vorteile einer Mitgliedschaft im UVUW. Der Mindestbeitrag beläuft sich auf 260 Euro im Jahr.

Laden Sie einfach das Antragsformular herunter und schicken dieses ausgefüllt an uns.

Alles weitere, z. B. über Zweck und Aufgaben des Verbandes oder Rechte und Pflichten der Mitglieder, finden Sie in unserer Satzung.

KERNFORDERUNGEN

  1. Eine bessere Infrastruktur – Straße, Breitband, Schiene, Häfen, Kanal
  2. Weniger Bürokratie – Abbau von Statistiken, Formularen, Vorschriften und Doppelungen
  3. Beständigkeit von wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen
  4. Flexibilität von Beschäftigungen – zeitgemäß, unkompliziert, verständlich
  5. Veredelungen und Wertschöpfung unserer Energie – regional, verlässlich, branchenübergreifend

FÖRDERKREIS

Jedes Engagement für die Jugend ist eine Investition in unsere Zukunft. Deshalb organisieren wir mehrmals im Jahr über unseren Förderkreis Wirtschaftsplanspiele für Oberstufenschüler. Die Wirtschaftswochen-AG wird bei Unternehmen der Region durchgeführt und vermittelt den Schülern mit Hilfe computergestützter Szenarien wirklichkeitsnahe Eindrücke wirtschaftlichen Arbeitens. Gleichzeitig lernen die Unternehmen den Nachwuchs von morgen kennen.

Haben Sie Interesse, den gemeinnützigen Zweck des Förderkreises mit einer jährlichen Summe von 460 € zu unterstützen? Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Button_Antrag
Button_Satzung

AKTUELLE PRESSEMITTEILUNGEN

14. Juli 2017

Wirtschaftsplan mit Schülern bei Holcim

Eine Woche lang spielten jeweils 6 ausgewählte Schülerinnen und Schüler des Sophie-Scholl-Gymnasiums, der Auguste-Viktoria-Schule und der Kaiser-Karl-Schule Unternehmer. Alle 18 Jungunternehmer kommen ausschließlich aus der Oberstufe der genannten Schulen und befinden sich somit in der letzten Phase ihrer schulischen Ausbildung. Sie stiegen von der Schulbank in die Chefetage auf und beteiligten sich an dem Unternehmensplanspiel WIWAG (Wirtschaftswochen AG), das der Unternehmensverband Unterelbe-Westküste e.V. (UVUW) über seinen Förderkreis seit Jahren erfolgreich an der Westküste organisiert und finanziert.
Christian Stöterau, Prokurist bei der Holcim (Deutschland) GmbH, erläuterte die Motivation des Konzernes, als Gastgeber dieses Planspieles zu fungieren: „Vorliegend ist es so, dass die Nachwuchsförderung für uns – im Rahmen der unsrigen Personalentwicklung – ein vornehmliches Ziel ist. Das findet zum einen Ausdruck darin, dass wir an dem unsrigen Werkstandort Lägerdorf – bezogen auf die Anzahl der Gesamtbeschäftigten – eine Ausbildungsquote von 12 % vorhalten. Und zum anderen begleiten wir vor diesem Hintergrund auch gerne aktiv – durch Gestellung von Personal und Infrastruktur – seit 15 Jahren die ökonomische Bildung junger Menschen im Rahmen des Projektes WIWAG.“

Über verschiedene Aufgaben aus betriebswirtschaftlichen Themenstellungen heraus soll ein erweiterter Blick auf das Wirtschaftsgeschehen eines Unternehmens gegeben werden. „Dass dabei Fehlentscheidungen getroffen werden können, ist durchaus gewollt und soll die Schüler auch mit der Situation konfrontieren, getroffene Entscheidungen zu rechtfertigen“, so Spielleiter Günter Wangerin.

Im Rahmen des Spiels besetzten jeweils 6 Schülerinnen und Schüler die Organisation ihres Unternehmens und wurden so zum Finanz- oder Personalchef oder vielleicht sogar zum Sprecher der Geschäftsleitung. Sie hatten Unternehmensziele zu formulieren und diese in Planungen und Entscheidungen umzusetzen und die Ergebnisse tagesaktuell zu kontrollieren. Jeder Schüler erhielt einen Firmenbericht mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Stückkostenkalkulation, Lohnsummen, Montagemengen, Sozialaufwand etc. Zusätzlich gab es einen umfangreichen Umweltbericht zu den ökonomischen, sozialen, ökologischen und technologischen Rahmenbedingungen.

Neben der Durchführung des Planspiels wurden die Schülerinnen und Schüler aber auch mit Informationsblöcken aus der Praxis konfrontiert. Diese Blöcke wurden neben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Hause Holcim auch von der Stiftung Mensch aus Meldorf, der UniCredit Bank, der Sparkasse Westholstein und vom Brunsbütteler Coach, Wolfgang Pfeffer, geliefert. Sie dienen einem besseren Spielverständnis und ermöglichen, unternehmerische Probleme gleich mit einem Fachmann zu besprechen.

„Ein solches Planspiel erfordert einen hohen organisatorischen, personellen wie finanziellen Aufwand. Wir sehen darin einen möglichen Weg, junge Menschen rechtzeitig an wirtschaftliche Rahmenbedingungen heranzuführen und somit einen kleinen Beitrag zur Gewinnung von zukünftigen Führungskräften zu leisten“, so UVUW-Geschäftsführer Ken Blöcker. Blöcker weiter: „Wer frühzeitig Einblick in die Unternehmenspraxis bekommt, der lässt sich leichter für Wirtschaftsfragen und Unternehmertum begeistern. Wir brauchen junge Menschen, die gut qualifiziert und bestens informiert in die Wirtschaft gehen. Im besten Fall bleiben sie sogar hier in der Region.“

Seit Jahren stößt das Planspiel bei den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern auf eine überaus positive Resonanz. Die Wirtschaftswoche bei Holcim stellt in diesem Jahr nur eine von mehreren Wochen der Wirtschaftsplanspiele des UVUW dar. 2017 werden wieder knapp 80 Schüler/innen aus den Oberstufen von verschiedenen Gymnasien der Westküste und des Unterelberaums mit der Idee der WIWAG-Planspiele vertraut gemacht, um ihnen einen tieferen Einblick in wirtschaftliche Entscheidungswege zu ermöglichen.

PDF

WEITERE AKTUELLE
PRESSEMITTEILUNGEN

14. Juli 2017
Wirtschaftsplan mit Schülern bei Holcim
PDF
12. Juli 2017
A20 Planung: Wirtschaft fühlt sich von der Politik hinters Licht geführt
PDF
03. Juli 2017
Ergebnisse unserer Konjunkturumfrage
PDF
14. Juni 2017
Ankündigungen und Versprechen hat die Westküste genug gehört
PDF

ARCHIV

2017

14. Juli 2017
Wirtschaftsplan mit Schülern bei Holcim
PDF
12. Juli 2017
A20 Planung: Wirtschaft fühlt sich von der Politik hinters Licht geführt
PDF
03. Juli 2017
Ergebnisse unserer Konjunkturumfrage
PDF
14. Juni 2017
Ankündigungen und Versprechen hat die Westküste genug gehört
PDF
26. Mai 2017
Arbeitskreis Marketing tagte in der FH Westküste
PDF
22. Mai 2017
Zwischen Klicks und Kickertisch
PDF
17. Mai 2017
Mitgliederversammlung des UVUW
PDF
17. Mai 2017
Umfrageergebnisse bestätigen: Unternehmer wünschen sich Jamaikakoalition
PDF
06. April 2017
UVUW vom B5 Gipfel enttäuscht
04. April 2017
UVUW informierte über Förderprogramme
PDF
04. April 2017
LNG: Geschlossenheit zahlt sich aus
09. März 2017
Abkehr von Agenda 2010 ein Fehler
22. Februar 2017
Dithmarscher Brauerei seit 50 Jahren im UVUW
10. Februar 2017
Elbvertiefung: Unternehmensverband sieht Urteil aus Leipzig kritisch
07. Februar 2017
„Goldene“ Partnerschaft von Commerzbank und Unternehmensverband
24. Januar 2017
Wirtschaftsplanspiel bei Peter Kölln
24. Januar 2017
Sparkasse Westholstein für langjährige Mitgliedschaft geehrt
09. Januar 2017
UVUW mit Mitgliederrekord

2016

2015

PRESSESERVICE

Folgende Daten stehen Ihnen zum Download zur Verfügung:

UVUW Logo CMYK

UVUW Logo RGB

Foto Ken Blöcker

Foto Sebastian Koch

Lutz Bitomsky

TERMINE

Veranstaltungen, die für Unternehmer der Region möglicherweise interessant sind.

01. September 2017 09:30

Hinter den Kulissen eines Mitgliedbetriebes

13. September 2017 10:00

Führungskräfteseminar – Gesunde (Selbst-) Führung und Burnout-Vermeidung als Mittel zum nachhaltigen Unternehmenserfolg

14. September 2017 18:30

Husumer Herbstgespräch

20. September 2017 18:30

Parlamentarierabend

26. September 2017 08:30

Chancen des Betriebsrentenstärkungsgesetzes

29. September 2017 08:30

Businessfrühstück, Arbeitsschutz Arbeitsmedizin

02. November 2017 19:00

Abend im Theater mit Dr. Gregor Gysi

17. November 2017 10:00

Hinter den Kulissen eines Mitgliedsbetriebes

IMPRESSUM

Unternehmensverband Unterelbe-Westküste e.V.
Markt 36
25746 Heide
Telefon: 04 81/6 20 42
Telefax: 04 81/6 38 74
info@uvuw.de

Vorstand: Lutz Bitomsky, Dieter Wade
Geschäftsführer: Ken Blöcker und Sebastian Koch
Eingetragen im Vereinsregister AG Pinneberg unter VR 1005ME

Haftungshinweis und Datenschutzerklärung