Icon_Wir_Kaempfen_Fuer_Sie

Unternehmensverband Unterelbe-Westküste (UVUW) kritisiert die arbeitsmarktpolitischen Vorschläge des designierten SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz. Wenn es nach der SPD geht, sollen Arbeitslose nach drei Monaten zwingend ein Angebot für eine Qualifizierungsmaßnahme erhalten. Die Qualifizierungsmaßnahme soll nicht mehr auf die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes…Mehr

LEISTUNGEN

Als Mitglied im UVUW  profitieren Sie von unseren exklusiven Service-Leistungen: Wir beraten Sie in arbeitsrechtlichen Fragen, vertreten Ihre Interessen gegenüber der Politik, erstellen sogar Vertragstexte für Sie. Zudem halten wir Sie in regionalen Angelegenheiten auf dem Laufenden und bieten Ihnen Gelegenheiten zum Networking. Kurzum: Wir kämpfen für Sie. Mehr

MITGLIED WERDEN

Sichern Sie sich die Unterstützung des UVUW für Ihr Unternehmen. Ohne weitere Kosten stehen Ihnen jederzeit alle unsere Dienstleistungen zur Verfügung. Sie zahlen nur Ihren Mitgliedsbeitrag – quasi eine Support-Flatrate. Und die Höhe des Beitrages richtet sich nach der Lohnsumme Ihres Unternehmens. Mehr

DESHALB UVUW

Wir bündeln in unserer Region die Interessen von 350 Unternehmen unterschiedlichster Branchen und sind als Sprachrohr der hiesigen Wirtschaft seit 70 Jahren etabliert. Mit einem koordinierten und geschlossenen Auftreten sorgen wir für investitionsfreundliche Rahmenbedingungen. Viele der Unternehmen in unserem Verband haben weit mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, andere nur eine Handvoll oder weniger. Doch unabhängig von der Größe vertreten wir jedes Mitglied mit demselben Engagement: Wir beraten, vernetzen, informieren und kämpfen für Sie und unseren Standort.

Wir_Kaempfen_Fuer_Sie

GESCHÄFTSFÜHRUNG

SEBASTIAN KOCH

Geschäftsführer
Syndikusrechtsanwalt und
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht bringt er genau das Wissen mit, das die Mitglieder unseres Verbandes ständig benötigen. Aus seiner langjährigen Tätigkeit kennt er typische Streitpunkte zwischen Arbeitgeber und -nehmer. Und das Beste: Die entsprechenden Lösungen kennt er auch.

Schreiben Sie mir!

Geschaeftsfuehrer_Neu

KEN BLÖCKER

Geschäftsführer
Dipl.-Pol. Politikwissenschaftler
.

Nach dem Studium der Politologie, Geschichte und Rechtswissenschaften arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Büroleiter für unterschiedliche Bundes- und Landtagsabgeordnete in Berlin und Rendsburg. In diesen Jahren sammelte er zahlreiche wertvolle Kontakte. Als Geschäftsführer des UVUW setzt er seine wertvollen Erfahrungen für die Mitglieder des Verbandes ein.

Schreiben Sie mir!

LEISTUNGEN

RECHTSBERATUNG

Wir beraten und vertreten Sie in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten. Und damit es möglichst gar nicht erst zu Streit kommt, erstellen wir individuelle Dokumente für Sie. Dazu gehören u. a. Arbeitsverträge, Abmahnungen, Kündigungen und Betriebsvereinbarungen. Im Streitfall vertreten wir Sie kostenlos vor allen Arbeitsgerichten.

INFO-SERVICE

Wir informieren Sie laufend über aktuelle Entwicklungen in der Wirtschafts-, Regional-, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik – per Rundschreiben oder im Rahmen von Arbeitskreisen, Personalleiterschulungen, Seminaren oder sonstigen Informationsveranstaltungen.

NETWORKING

Unsere Veranstaltungen sind immer wieder ideale Möglichkeiten, um wertvolle Kontakte zu knüpfen.

PR / INTERESSENVERTRETUNG

Mit unseren guten Kontakten zu Behörden, politischen Entscheidern und Journalisten können wir Ihren Interessen Gehör verschaffen. Wir sind der einzige branchenübergreifende Arbeitgeberverband der Region und das Sprachrohr der regionalen Wirtschaft.

Leistungen-UVUW

REGION UNTERELBE-WESTKÜSTE

Verbandsgebiet des UVUW

Zwischen Hamburg und der dänischen Grenze steht unser Verband Unternehmen aller Branchen offen. Das Gebiet mit fast 800.000 Einwohnern erstreckt sich von Norden bis Süden über 250 Kilometer. Rund 350 Unternehmen mit mehr als 36.000 Mitarbeitern sind im UVUW organisiert.

Mitglieder anzeigen
Mitglied_werden_300x300
UVUW_15_0002_Landkarte_weiß_Standorte_V01

DER VORSTAND DES UVUW

Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden und bis zu 14 weiteren Mitgliedern. Auf die Stadt Norderstedt und jeden der Kreise Steinburg, Pinneberg, Dithmarschen und Nordfriesland sowie ggf. auf außerhalb dieser Kreise gelegene Wirtschaftsgebiete sollen anteilig Mitglieder entfallen.

Lutz Bitomsky
Vorsitzender

Walter Otto Müller GmbH & Co. KG
25524 Itzehoe
www.seo-foto.de

Horst-Dieter Wade
Stv. Vorsitzender

Adolf Nissen Elektrobau GmbH + Co. KG
25832 Tönning
www.nissen.de

Martin Kayenburg
Ehrenvorsitzender

25524 Itzehoe

Joachim Dietz

Holcim (Deutschland) AG
25566 Lägerdorf
www.holcim.de

Peter Douven

Sylt Tourismus-Service GmbH
25980 Westerland/Sylt
www.insel-sylt.de

Michael Hentrich

SALVANA TIERNAHRUNG GmbH
25365 Klein-Offenseth Sparrieshoop
www.salvana.de

Dorothee Martens-Hunfeld

Stiftung Mensch
25704 Meldorf
www.stiftung-mensch.com

Gunnar Löwe

Scheel Altenpflegeheim – A. Scheel GmbH & Co. KG
22848 Norderstedt
www.scheel-aph.de

Dr. Kay Luttmann

Sasol Germany GmbH – Werk Brunsbüttel
25541 Brunsbüttel
www.sasolgermany.de

Winfried Rostock

Peter Kölln GmbH & Co. KGaA
25336 Elmshorn
www.koelln.com

Thorsten Stockfleth

Sparkasse Elmshorn
25335 Elmshorn
www.sparkasse-elmshorn.de

 

Frank Schröder
Schröder Bauzentrum GmbH Heide & Co. KG
25746 Heide
www.schroeder-bauzentrum.de

Stefan Witt

Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG
25421 Pinneberg
www.vb-piel.de

INFO & BERATUNG

Testen Sie einen der Vorteile des UVUW: Sie erhalten drei Ausgaben unserer exklusiven Informationen für Mitglieder.

Bitte schicken Sie mir unverbindlich und kostenlos drei Ausgaben der exklusiven UVUW Informationen für Mitglieder.

Bitte rufen Sie mich an und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Gesprächstermin.

MITGLIED WERDEN

Mitglied können alle im Verbandsgebiet ansässigen Einzelfirmen und Betriebe, Gesellschaften und juristische Personen werden. Für einen Jahresbeitrag von nur 1,2 Promille Ihrer Lohn- und Gehaltssumme sichern Sie sich alle Vorteile einer Mitgliedschaft im UVUW. Der Mindestbeitrag beläuft sich auf 260 Euro im Jahr.

Laden Sie einfach das Antragsformular herunter und schicken dieses ausgefüllt an uns.

Alles weitere, z. B. über Zweck und Aufgaben des Verbandes oder Rechte und Pflichten der Mitglieder, finden Sie in unserer Satzung.

Button_Antrag
Button_Satzung

KERNFORDERUNGEN

  1. Eine bessere Infrastruktur – Straße, Breitband, Schiene, Häfen, Kanal
  2. Weniger Bürokratie – Abbau von Statistiken, Formularen, Vorschriften und Doppelungen
  3. Beständigkeit von wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen
  4. Flexibilität von Beschäftigungen – zeitgemäß, unkompliziert, verständlich
  5. Veredelungen und Wertschöpfung unserer Energie – regional, verlässlich, branchenübergreifend
Handschuhe_Grau

FÖRDERKREIS

Jedes Engagement für die Jugend ist eine Investition in unsere Zukunft. Deshalb organisieren wir mehrmals im Jahr über unseren Förderkreis Wirtschaftsplanspiele für Oberstufenschüler. Die Wirtschaftswochen-AG wird bei Unternehmen der Region durchgeführt und vermittelt den Schülern mit Hilfe computergestützter Szenarien wirklichkeitsnahe Eindrücke wirtschaftlichen Arbeitens. Gleichzeitig lernen die Unternehmen den Nachwuchs von morgen kennen.

Haben Sie Interesse, den gemeinnützigen Zweck des Förderkreises mit einer jährlichen Summe von 460 € zu unterstützen? Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Button_Antrag
Button_Satzung
Logos_Foerderverein_0010_Firmenlogo-Schroeder-Bauzentrum
Logos_Foerderverein_0008_Logo-DVRBLayoutAZ2
Logos_Foerderverein_0012_C.G.-ChristiansenLogo2012-1
Logos_Foerderverein_0004_Logo-WOM-mit-Text
Logos_Foerderverein_0006_Logo-Klinger-Neusatz
Logos_Foerderverein_0007_Logo-FTCAP
Logos_Foerderverein_0005_Logo-Koelln-2005
Logos_Foerderverein_0002_Schorisch_logo_gross(0)
Logos_Foerderverein_0013_Aldra-Logo
Logos_Foerderverein_0001_sig_bbwts_4c_quad-_orange
Logos_Foerderverein_0000_Vishay_Logo_BlueBlack_72DPI
Logos_Foerderverein_0003_Nissen_Road_safety
Logos_Foerderverein_0011_CPI_Clausen&Boss
Logos_Foerderverein_0009_Flyer_Logo_NOA

AKTUELLE PRESSEMITTEILUNGEN

09. März 2017

Abkehr von Agenda 2010 ein Fehler

Unternehmensverband Unterelbe-Westküste (UVUW) kritisiert die arbeitsmarktpolitischen Vorschläge des designierten SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz. Wenn es nach der SPD geht, sollen Arbeitslose nach drei Monaten zwingend ein Angebot für eine Qualifizierungsmaßnahme erhalten.

Die Qualifizierungsmaßnahme soll nicht mehr auf die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes I (ALG I) angerechnet werden und die Vorbeschäftigungsdauer für den Anspruch auf ALG I soll verkürzt werden.
Nach dem Willen der SPD müssen alle betroffenen Arbeitslosen zukünftig ein Weiterbildungsangebot erhalten, ob es nun sinnvoll ist oder nicht. Die Möglichkeit der individuellen Abwägung soll der gut arbeitenden örtlichen Arbeitsagentur damit genommen werden.
Die Digitalisierung von Wirtschaft und Arbeit machen Weiterbildung und Qualifizierung extrem wichtig. Keiner weiß dies besser als die Arbeitgeber selber. Wissen bekommt aber auch durch technologische Weiterentwicklungen eine immer kürzer werdende Halbwertzeit. Daher investieren die Arbeitgeber aus eigenen Mitteln jährlich hohe Summen in individuelle Aus- und Weiterbildung.
Die SPD-Vorschläge zur verpflichtenden Weiterbildung und Qualifizierung gehen aber am Arbeitsmarkt und am Bedarf vorbei. Zu oft sind mache Teilnehmer nachher schlechter dran als zuvor, weil Kurse auch ohne Aussicht auf Erfolg eingefordert werden können. Grundlage müssen daher immer die betrieblichen Erfordernisse und keine abstrakten Rechtsansprüche sein.
Neben dem verpflichtenden Qualifizierungsangebot geht es den Sozialdemokraten außerdem darum, das Arbeitslosengeld zu verlängern. Die Vorschläge helfen aber weder den Arbeitslosen eine neue Beschäftigung zu finden, noch den Unternehmen, Fachkräfte für ihren Betrieb zu gewinnen. Im Gegenteil: Arbeitslosigkeit wird stärker vom Staat unterstützt und langfristig gefestigt. Damit steigt das Risiko, dass für den ein oder anderen der Verbleib in der Arbeitslosigkeit interessanter erscheint, als er ist. Schließlich ist es in der Arbeitsmarktforschung belegt, dass eine mögliche längere Bezugsdauer auch zu einer tatsächlichen längeren Verbleibedauer in der Arbeitslosigkeit führt. Damit werden die durch die Qualifizierung bestenfalls verbesserten Chancen wieder verschlechtert. Es ist absehbar, dass dies außerdem zu mehr Frühverrentungen führen wird. Das können sich weder unsere Gesellschaft noch unsere Unternehmen leisten, die auf jede erfahrene Fachkraft angewiesen sind.
Wenn die SPD einem Teil der Gesellschaft mehr Arbeitslosengeld zugesteht, nimmt sie es von denen, die es erwirtschaften müssen. Auch wenn die Vorschläge von Martin Schulz einem großen Teil einer älter werdenden Wählerschaft gerecht erscheinen mögen, so bedient man sich doch ungerechterweise aus dem Portemonnaie seiner Kinder. Nach der abschlagsfreien Rente mit 63 und der Mütterrente drohen der jungen Generation und der Versichertengemeinschaft durch Wahlkampfversprechen weitere kaum stemmbare Belastungen durch die Politik. Erneut scheint der bevorstehende Bundestagwahlkampf schwerpunktmäßig von Umverteilungsvorstellungen geprägt zu werden. Wir erwarten aber von der Politik Antworten darauf, wie sich Arbeitsplätze durch Wachstum schaffen lassen.

WEITERE AKTUELLE
PRESSEMITTEILUNGEN

09. März 2017
Abkehr von Agenda 2010 ein Fehler
22. Februar 2017
Dithmarscher Brauerei seit 50 Jahren im UVUW
10. Februar 2017
Elbvertiefung: Unternehmensverband sieht Urteil aus Leipzig kritisch
07. Februar 2017
„Goldene“ Partnerschaft von Commerzbank und Unternehmensverband

ARCHIV

2017

09. März 2017
Abkehr von Agenda 2010 ein Fehler
22. Februar 2017
Dithmarscher Brauerei seit 50 Jahren im UVUW
10. Februar 2017
Elbvertiefung: Unternehmensverband sieht Urteil aus Leipzig kritisch
07. Februar 2017
„Goldene“ Partnerschaft von Commerzbank und Unternehmensverband
24. Januar 2017
Wirtschaftsplanspiel bei Peter Kölln
24. Januar 2017
Sparkasse Westholstein für langjährige Mitgliedschaft geehrt
09. Januar 2017
UVUW mit Mitgliederrekord

2016

2015

PRESSESERVICE

Folgende Daten stehen Ihnen zum Download zur Verfügung:

UVUW Logo CMYK

UVUW Logo RGB

Foto Ken Blöcker

Foto Sebastian Koch

Lutz Bitomsky

TERMINE

Veranstaltungen, die für Unternehmer der Region möglicherweise interessant sind.

31. März 2017 08:45

Businessfrühstück, Förderprogramme

11. Mai 2017 15:30

Mitgliederversammlung

13. Mai 2017 09:00

Barcamp in Nordfriesland

23. Mai 2017 15:00

Arbeitskreis Marketing

13. September 2017 10:00

Seminar Psychische Belastung am Arbeitsplatz

14. September 2017 18:30

Husumer Herbstgespräch

20. September 2017 18:30

Parlamentarierabend

29. September 2017 08:30

Businessfrühstück, Arbeitsschutz Arbeitsmedizin

02. November 2017 19:00

Abend im Theater mit Dr. Gregor Gysi

IMPRESSUM

Unternehmensverband Unterelbe-Westküste e.V.
Markt 36
25746 Heide
Telefon: 04 81/6 20 42
Telefax: 04 81/6 38 74
info@uvuw.de

Vorstand: Lutz Bitomsky, Dieter Wade
Geschäftsführer: Ken Blöcker und Sebastian Koch
Eingetragen im Vereinsregister AG Pinneberg unter VR 1005ME

Haftungshinweis und Datenschutzerklärung

Mitglied_werden_300x300