Persönlich, leistungsstark, regional

Über den UVUW

Der Arbeitgeberverband für die Region

über uns

Der UVUW | Unternehmensverband Unterelbe-Westküste e.V. ist der führende Arbeitgeberverband in der Region und bündelt die Interessen von aktuell knapp 400 Mitgliedsunternehmen unterschiedlichster Branchen. Als Sprachrohr der hiesigen Wirtschaft sind wir gefragter und akzeptierter Gesprächspartner der Politik, sowie seit über 70 Jahren in der Region etabliert. Viele unserer Mitgliedsunternehmen haben weit mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

ENGAGIERT:

Das Engagement der Geschäftsführung ist Garant dafür, dass die Interessen der regionalen Arbeitgeber in Politik, Verwaltung und Presse wahrgenommen und berücksichtigt werden. Mit einem koordinierten und geschlossenen Auftreten sorgt der UVUW so für investitionsfreundliche Rahmenbedingungen.

Unabhängig:

Der UVUW | Unternehmensverband Unterelbe-Westküste e.V. arbeitet dabei seit Jahren im Zentrum des politischen Geschehens in Kiel und Berlin und kämpft als Interessenverband erfolgreich für die Belange der Arbeitgeber. Dabei steht die Geschäftsführung immer wieder im direkten Dialog mit den Entscheidern aus der Politik. Damit der Verband ohne Interessenskollisionen und frei agieren kann, wird er ausschließlich über Mitgliedsbeiträge finanziert. Somit bleibt er unabhängig und nur den Interessen der Unternehmen in unserer Region verpflichtet.

Leistungsstark:

Alle Leistungen, die der UVUW | Unternehmensverband Unterelbe-Westküste e.V. für seine Mitglieder erbringt, sind immer bereits im Mitgliedsbeitrag enthalten – es entstehen keine gesonderten Kosten für juristische Beratung, Begleitung und Vertretung oder die Teilnahme an einer der regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen.

Profitieren AUCH sie!

starken leistungen
für Mitglieder.

ENTDECKEN SIE Alle Leistungen für Mitglieder
Von der Kreisvereinigung zum UVUW

Wie wir wurden, wer wir heute sind

Vom „Handel, Industrie und Handwerk e.V.“ zum
UVUW | Unternehmensverband Unterelbe-Westküste e.V.:

  • 1946 | Die Anfänge

    Nach dem Hunger-und Kältewinter 1946 verschärfte sich die bereits heikle Versorgungsgrundlage der Bevölkerung sowie der zahlreichen Flüchtlinge und Vertriebenen im Kreis Steinburg zunehmend. Dringend benötigte Waren des täglichen Gebrauchs waren Mangelware, weshalb schnell der Verdacht im Raum stand, dass Waren gehortet wurden.

    Der damalige Landrat Käberbat bat daher den Kreiswirtschaftsminister, sich der Sache anzunehmen und die Kaufleute im Kreisgebiet anzusprechen und auf die Misere hinzuweisen. Die darauffolgende Zusammenkunft der örtlichen Unternehmer bildete den entscheidenden Anlass für den Zusammenschluss von Industrie und Handel im Kreis Steinburg. Die Vermutung, dass Kaufleute ihre Waren horten würden, bestätigte sich übrigens nicht.

  • 1947 | Gründung

    Angesichts der Vertrauenskrise zwischen der Geschäftswelt und der Kreisverwaltung in Itzehoe wurde eine Vertretung der Arbeitgeber aber als dringend erforderlich angesehen, weshalb im Januar 1947 die erste Sitzung für die Vertretung „ Handel, Industrie und Handwerk e.V.“ einberufen wurde. Eines der ersten großen Themen der Kreisvereinigung war es, das Leid der Flüchtlinge zu lindern, in dem man Wolldecken, Öfen und die Ausstattung für eine Großküche organsierte.

  • Bis 1950 | Aufbruch in das Wirtschaftswunder

    Neben der Warenbeschaffung für die Mitgliedsfirmen, waren sogenannte Kompensationsgeschäfte eine wichtige Aufgabe der Kreisvereinigung. Diese waren für viele Betriebe überlebensnotwendig, da viele Materialien, Werkzeuge und Maschinen gegen Geld nicht zu bekommen waren. Die Kreisvereinigung dehnte ihre Aktivitäten dadurch deutlich aus. Neben der bisherigen Hauptaufgabe, der Warenbeschaffung, wurde nun verstärkt die Entwicklung bis hin zu einer generellen Vertretung der Wahrnehmung aller Interessen der Wirtschaft und ihrer rechtlichen Entwicklung betrieben. Dazu zählte vor allem auch die Bearbeitung von steuer-, handels- und arbeitsrechtlicher Fragen. Nach den ersten harten Anfangsjahren, erfolgte dann 1950 die Umbenennung der Kreisvereinigung in den „Arbeitgeberverband Südwestholstein e.V.“.

  • Ab 1970 | Die Zukunft fest im Blick

    1970 wurde die Neugründung als „Unternehmensverband“ beschlossen, um mit erweiterter Aufgabenstellung noch gezielter und umfassender tätig sein zu können.

    1996 gelang die Fusion mit dem Unternehmensverband Westküste zum „Unternehmensverband Unterelbe-Westküste e.V.“.

  • 2019 | Verlegung des Geschäftsstellensitzes von Heide nach Itzehoe

    2019 sind wir wieder dort angekommen, wo alles einmal begonnen hat: Itzehoe.

    Unsere Geschäftsstelle bietet mit modernen Büros alles, was wir benötigen, um uns für unsere Mitglieder und die Region stark zu machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen
Das Sprachrohr der Westküste

Werden Sie Teil des starken Netzwerkes in der Region

Welche Leistungen und Services wir Ihnen als Mitglied bieten, erfahren Sie in unserer kurzen Video-Vorstellung.

Wann schicken Sie uns in den Ring?