Zum Inhalt springen

Der UVUW als regionaler Arbeitgeberverband im digitalen Zeitalter

Noch nie war das Interesse an der Region und den Unternehmen unserer Energieküste so groß wie derzeit.“ Gemeinsam ist es dem aus Ken Blöcker und Sebastian Koch bestehenden Geschäftsführer-Duo erfolgreich gelungen, den UVUW als regionalen Arbeitgeberverband in das digitale Zeitalter zu überführen. Der UVUW gilt in der Verbandslandschaft inzwischen als einer der innovativsten und leistungsstärksten Arbeitgeberverbände Norddeutschlands.

Informationsvorsprung der Mitglieder wird sichergestellt

„Wenn man sich im Businessumfeld im Westen Schleswig-Holstein vernetzen möchte, führt kein Weg an uns als branchenübergreifenden Arbeitgeberverband vorbei“, ist sich Blöcker sicher und hebtinsbesondere hervor, dass die Mitgliederzahl seit Jahren stetig anwachse. „Unsere Aufgabe ist es auch einen Informationsvorsprung unserer Mitglieder sicherzustellen“, nennt der Geschäftsführer weitere Vorteile. Und dieser wurde insbesondere in der Pandemie deutlich. Und weiter sagt Blöcker: „Aufgrund unserer Struktur, sind wir eher ein Schnellboot und kein dicker Tanker. War doch kaum ein anderes Unternehmensnetzwerk in der Region so schnell in der Lage, umfassend und verlässlich zu informieren. Darauf sind wir sehr stolz.“

Außerdem ist der Verband einer der Vorreiter der digitalen Kommunikation mit den Arbeitsgerichten und treibt diesen Ausbau weiter voran. Die rechtliche Beratung und Vertretung erfolgen deshalb auch mittels digitaler Kommunikation. „Trotz dieser modernen Arbeitsweise steht die persönliche Bearbeitung der einzelnen Fragen jedoch immer noch im Vordergrund,“ so Sebastian Koch. „Schließlich haben arbeitsrechtliche Entscheidungen auch immer Auswirkung auf die betroffenen Menschen. Genauso begleiten wir unsere Mitgliedsunternehmen bei den zukünftigen Herausforderungen der modernen Arbeitswelt in den Unternehmen.“

Mitglied werden können Unternehmen und Selbstständige

Sollte jetzt bei dem einen oder anderen Unternehmer das Interesse geweckt worden sein: Mitglied werden können alle im Verbandsgebiet ansässigen Unternehmen und Selbständige. „Für einen Jahresbeitrag von lediglich 1,2 Promille der Lohn- und Gehaltssumme (Mindestbeitrag 350 Euro jährlich) können alle Vorteile einer Mitgliedschaft im UVUW gesichert werden“, erläutert Blöcker und lässt nicht unerwähnt, dass man täglich gefordert sei, sich für die Interessen der Unternehmen der Westküste einzusetzen. Eine durchschnittliche Mitgliedsdauer von über 20 Jahren weist darauf hin, dass sich die Unternehmen im Verband gut aufgehoben fühlen.

Ken Blöcker

Geschäftsführer und
Politikwissenschaftler

Nach seinem Studium der Politologie, Geschichte und Rechtswissenschaften arbeitete der 39-Jährige als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Büroleiter bei verschiedenen Landtags- und Bundestagsabgeordneten in Berlin und Rendsburg – unter anderem für den heutigen Ministerpräsidenten Schleswig-Holsteins, Daniel Günther.

Als Geschäftsführer des UVUW setzt er seit 2014 seinewertvollen Erfahrungen für die politische Arbeit des Verbandes ein. Weitere Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Öffentlichkeitsarbeit, das Veranstaltungsmanagement und die Netzwerkpflege.

Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften und Wirtschaftspolitik begann Sebastian Koch als Rechtsanwalt in der Region zu arbeiten.

Schnell folgten der Fachanwalt für Arbeitsrecht und einige Lehraufträge im Hochschul- und Fortbildungsbereich.

Das Vernetzten und Verbinden der Interessen der Akteure aus der Region gehören längst zu seinem Betätigungsfeld. Neben der täglichen Beratung der Mitglieder und der Prozessvertretung bis zum Bundesarbeitsgericht besteht seine Aufgabe unter anderem auch in der Wahrung der Arbeitgeberinteressen gegenüber Verwaltung und Gesetzgebung.

Sebastian Koch

Geschäftsführer und
Fachanwalt
für Arbeitsrecht

Beitrag teilen
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING

Neueste UVUW News

Neueste Pressemitteilungen

Flowserve SIHI Germany GmbH als Gründungsmitglied geehrt

Der Unternehmensverband Unterelbe-Westküste e.V. (UVUW) ehrte die Flowserve SIHI Germany GmbH für 75 Jahre Verbandsmitgliedschaft.

Nach dem Kältewinter 1946 kam es zu einer Zusammenkunft der örtlichen Unternehmer im Raum Itzehoe. Dieser bildete den entscheidenden Anlass für den Zusammenschluss von Industrie und Handel im Kreis Steinburg und war Grundlage für den heutigen Unternehmensverband Unterelbe-Westküste e. V. Zu diesen Gründungsmitgliedern zählte vor 75 Jahren auch die Flowserve SIHI Germany GmbH (damals Siemen & Hinsch m. b. H.).

Weiterlesen »

Bleiben sie auf dem laufenden