Zum Inhalt springen

Internationale Sicherheitspolitik in Itzehoe

Zum 30. Mal fand am 29. November der traditionelle Abend im Theater in Itzehoe statt und der Unternehmensverband Unterelbe-Westküste e. V. (UVUW) konnte diesmal knapp 150 Gäste begrüßen.
Seit nunmehr 30 Jahren blickt der Unternehmensverband mit interessanten Referenten über den eigenen Tellerrand der alltäglichen Arbeit hinaus. Der regionale Arbeitgeberverband, der in diesem Jahr auch sein 75 Jubiläum feiert, nimmt sich an diesem Abend Zeit für grundlegende Gedanken und möchte mit den Unternehmerinnen und Unternehmern diskutieren.

Der Vorstandsvorsitzende des UVUW, Lutz Bitomsky, begrüßte Gäste aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Kultur. Er freute sich über einen, durch die Aufhebung der Corona-Maßnahmen, zwar geselligen, aber auch nachdenklichen Abend. Bei den Mitgliedsunternehmen bedankte er sich für die langjähre und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Ein besonderer Dank ging an Herrn Martin Kayenburg. Herr Kayenburg ist ehemaliger Vorsitzender des Unternehmensverbandes Unterelbe-Westküste e.V. und derzeitiger Ehrenvorsitzender. Er rief vor 30 Jahren den rundum geschätzten Abend im Theater ins Leben. Damit ist das Veranstaltungsformat das Älteste seit Bestehen des Theaters.

Zum 30. Abend im Theater konnte der Unternehmensverband Unterelbe-Westküste e. V. Prof. Dr. Joachim Krause, Direktor des Instituts für Sicherheitspolitik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, gewinnen. Er berichtet über den derzeitigen internationalen Wandel der Beziehungen. Laut Prof. Krause habe dieser Wandel Ähnlichkeiten mit früheren wechselhaften Perioden der Geschichte, wie der Zeit zwischen 1989 und 1992, oder den Nachkriegsjahren von 1945 bis 1955, oder den 20 Jahren nach dem Ende des Ersten Weltkriegs, die dann mit dem Zweiten Weltkrieg endeten. Die derzeitige Phase sei gekennzeichnet durch die Erosion einer unter Bedingungen westlicher Vormacht gestalteten internationalen Ordnung. Diese war und ist eine internationale Ordnung, die Milliarden von Menschen in den vergangenen Jahrzehnten Vorteile für ihr Leben und Wohlstand gebracht hat, den frühere Generationen sich nicht vorstellen konnten.

Diese Ordnung habe auch für Frieden gesorgt. Sie droht heute in eine Phase der Anarchie überzugehen, in der nichts mehr so sein wird, wie es war und wo es großer Anstrengungen bedarf, so viel wie möglich von dem zu erhalten, was uns wichtig ist.
„Schwierige Zeiten liegen vor dem Westen, besonders im Hinblick auf Russland, den Iran und China. Die Lage ist jedoch keinesfalls aussichtslos, solange Demokratien sich wieder zusammenschließen und eng zusammenarbeiten“, sagte Prof. Krause.

Abschließend gratulierte er dem UVUW zum 75jährigen Verbandsjubiläum und 30. Abend im Theater. Als Präsent überreicht Lutz Bitomsky dem Wacken-Fan Krause einen Adventskalender des Festivals. Prof. Dr. Krause nahm sich abschließend noch Zeit, Fragen aus dem Publikum zu beantworten und sprach mit den Gästen im Foyer.

Einen filmischen Eindruck des Abends finden Sie hier: https://youtu.be/sQ4RMjrkCZc

Zum Veranstaltungsformat Abend im Theater:
Auf dem traditionellen „Abend im Theater“ in Itzehoe blickt der UVUW seit 30 Jahren über den eigenen Tellerrand der alltäglichen Arbeit hinaus und nimmt sich mit einem Referenten Zeit für grundlegende Gedanken und diskutiert mit seinen Gästen. Die bisherigen Referenten können Sie hier einsehen: https://uvuw.de/abendimtheater/
Fotos: Ruff/UVUW

Der UVUW ist ein Zusammenschluss von knapp 400 Unternehmen im Gebiet von Norderstedt bis zur dänischen Grenze. Gegründet wurde er vor 75 Jahren und hat sich zu einem wichtigen Sprachrohr der Wirtschaft an der Westküste und im Hamburger Umland entwickelt.
Um über unsere Stellungnahmen und das Wirtschaftsgeschehen in der Region auf dem Laufenden zu sein, empfehlen wir Ihnen uns auf folgenden Kanälen zu folgen: Youtube, Facebook, Twitter
Auf der Homepage des UVUW finden Sie unter „Presseservice“ frei nutzbare hochauflösende Pressefotos des Vorsitzenden und der Geschäftsführung.

Beitrag teilen
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING

Neueste UVUW News

Neueste Pressemitteilungen

Flowserve SIHI Germany GmbH als Gründungsmitglied geehrt

Der Unternehmensverband Unterelbe-Westküste e.V. (UVUW) ehrte die Flowserve SIHI Germany GmbH für 75 Jahre Verbandsmitgliedschaft.

Nach dem Kältewinter 1946 kam es zu einer Zusammenkunft der örtlichen Unternehmer im Raum Itzehoe. Dieser bildete den entscheidenden Anlass für den Zusammenschluss von Industrie und Handel im Kreis Steinburg und war Grundlage für den heutigen Unternehmensverband Unterelbe-Westküste e. V. Zu diesen Gründungsmitgliedern zählte vor 75 Jahren auch die Flowserve SIHI Germany GmbH (damals Siemen & Hinsch m. b. H.).

Weiterlesen »

Bleiben sie auf dem laufenden